Startseite
    INHALTE
    MÜNCHEN
    LMU - MSLU
    FREIZEIT
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Moskauer Staatliche Linguistische Universitaet
   LMU
   DaF-Institut
   DUO
   "Werkstadt"
   TestDaF
   Wetter München

Webnews



http://myblog.de/mslu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 gespannt auf einen bibliotheksbesuch und den raubüberfall auf die buchhandlung! bitte, alle mitmachen!

 

 

 

7.11.07 14:37


Elektronik macht glücklich

Wenn das noch klappen würde,etwas darin einzutragen,da könnte man mich aus dem gruppe der Computeridioten ausschliessen,was eigentlich einen auch glücklich machen kann.Es kommt nur die Frage auf:würde ich es noch schaffen,diese Worte im Computer zu speichern oder wird es durch meine ungeschickte Handlungsweise zufällig entfernt? Ob die neuen Fertigkeiten im Unterricht behilflich sein können,weiss ich noch nicht,es steht aber fest,sie werden sicher meinen Kompetenzbereich erweitern und meine Ängste abschaffen.
6.11.07 15:41


 

Das Unvergängliche in dem  modernen München: Das alte Isartor beherbergt Valentin Karlstadt Musäum, wo wir die köstlichen Witze "ausprobiert" haben.

6.11.07 15:38


Darauf haben wir lange gewartet und nun ist es endlich so weit! Unsere Fortbildlung hat begonnen!

Jetzt wissen wir:

  • was neue Medien sind;
  • welche Klassifikationen von neuen Medien existieren;
  • welche Übungstypen für die Arbeit mit neuen Medien im DaF-Unterricht entwickelt worden sind;
  • wie man verschiedene Übungen im Unterricht einsetzen kann;
  • welche Vor- und Nachteile sie haben;
  • und eigentlich noch viel mehr, aber aus Zeitgründen können wir es nicht einzeln aufführen...

Außerdem haben wir gelernt, einen eigenen Blog zu erstellen und sind nun ganz und gespannt auf morgen!

Vielen Dank!!!

6.11.07 15:37


Anissimova, Polyakova:  Endlich ist  unser Traum in Erfüllung gegangen! Wir sind in München. Das Wetter ist trübe und regnerisch, aber unsere Stimmung ist prima. Wir sind bereit, uns in den Kampf für Computerkenntnisse zu stürzen.  Leider sind wir auf diesem Gebiet nicht beschlagen.   Glücklicherweise haben wir hier hilfsbereite, nette, junge und kompetente Dozentinnen kennengelernt, mit deren Hilfe wir alle digitalen und "vitalen" Schwierigkeiten zu überwinden  hoffen. Dabei genießen wir die  schöne Atmosphäre der Stadt München und die Gastfreundlichkeit der Einwohner. Unser nächstes Ziel ist es , in zwei Wochen ein bisschen Bayerisch verstehen und plaudern zu können.
 

 

 

 

 

 

hilfe 

6.11.07 15:38


Eine neue Stadt ist immer ein Abenteur. Man erlebt recht viel, bis man sich einlebt und sich zu orientieren beginnt. Jede Stadt, jedes Örtchen sogar hat seine eigene Rhytmen, Vibrationen, sein eigenes Leben unter der Oberfläche, die man bei einer Stadtrundfahrt zu Gesicht bekommt. Das liegt aber nicht an der Architektur, nicht an der Verkehr, sogar nicht an den Leuten in den Straßen. Ich kann ihnen nicht sagen, woran es liegt. Aber es existiert, ich beteuere es ihnen. Man fühlt es aber nur wenn man einzutauchen wagt, ohne der Angst nachzugeben , im Neuen und Fremden zu ertrinken können. Alleine am Abend durch die Stadt zu bummeln, und nicht nur im Stadtzentrum, sondern auch irgendwo am Stadtrande - ist die sicherste Möglichkeit, das auf seiner eigenen Haut zu überprüfen. Alleine in der Tram oder in der U-Bahn zu fahren - ist wirklich eine kühne Aufforderung, der bei weitem nicht jeder gewachsen ist. Aber man muss und man macht es. Und nachdem hat man schon Bedenken, ob man zurück will. 
6.11.07 15:33


München by night

Gestern, am Montag, war in München viel los. Es stellte sich später heraus, dass der Montag der letzte wettermäßig gute Tag war. Und wir haben diesen Umstand für einen Abendspaziergang nach dem anstrengenden Tag genützt. Unser alternatives Kulturprogramm wurde gestartet und wir landeten in der gepriesenen Bierhalle "Augustiner". Die erlebte Landeskunde führte uns weiter durch das abendliche München. 

Unsere Bummlereindrücke:

München lebt auch in der Nacht! Es sieht aus nach einem Umzug zu einem Volkfest.

Computer in der Unterführung an der Wand: das war echt stark beeindruckend, insbesondere die Seiten mit Witzen und Wetterprognosen. Wieso hat ihn noch niemand kaputt gemacht?

Es ist sehr sehr sehr sehr international geworden. Es lassen sich die wichtigsten (nicht nur)  europäischen Sprachen hören und erkennen. Die multikulturelle Kommunikation schreitet mit Siebenmeilenschritten voran!

Nach neun Uhr am Abend soll man die Fahrkarte unbedingt vorweisen. Fünf vor neun jedoch noch nicht.

Wenn es nicht streikt, kann man sehr gut nach Hause kommen!!!

Die Bummelanten

6.11.07 15:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung